(2005) The China Study

Wikipedia: “In The China Study interpretieren die Campbells im Rahmen dieses Studienprojekts gewonnene Daten hinsichtlich der Beziehung zwischen dem Verzehr von tierischen Produkten und dem Auftreten von Krankheiten wie Krebs (Brust, Prostata, Enddarm), Diabetes, Herzkreislauferkrankungen, Fettleibigkeit, Autoimmunerkrankungen, Osteoporose oder degenerativen Gehirnerkrankungen” (weiterlesen).

Rezension Arno W. de Pay: “Die „China-Study“ ist die umfangreichste, jemals durchgeführte medizinische Untersuchung und befasst sich mit dem Einfluss der Ernährung auf die Gesundheit der Menschen.  Über 27 Jahre lang wurden aus 25 Provinzen der Volksrepublik China die Gesundheits- und Erkrankungsdaten sowie Todesursachen einer sehr großen Anzahl von Menschen gesammelt und zu ihren Ernährungsgewohnheiten in Beziehung gesetzt” (weiterlesen).

Kritik von SBM: “I didn’t look at the praise or criticism of others until after I read the book, and the following represents my independent impressions. I approached the book as I do any book with scientific references: I read until I come across a statement of fact that strikes me as questionable and then I check the references given for the statement. This immediately got me off on the wrong foot with this book” (weiterlesen).

Weitere Infos:

24. Mai 2012 von Matthias Katerbow
Kategorien: Bücher | Schlagwörter: , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert